Bau der Kranken­station in Akwa, Nigeria

Fotos vom Bau­fortschritt

Krankenstation eingeweiht!

Es ist geschafft! Nach einer Bauzeit von nur einem halben Jahr konnte Pfarrer Ifeanyi am Samstag, 06. Januar 2018 die neuerrichtete Krankenstation in seinem Heimatdorf Akwa einweihen und seinen Landsleuten übergeben.

Einweihung der Krankenstation
Einweihung der Krankenstation

Weitere Bilder und ein ausführlicherer Bericht zur Einweihung werden folgen.

Der Bau der Kranken­station hat begonnen!

Dank der großen Spenden­bereitschaft haben wir schon im vergangenen Jahr die notwendigen finanziellen Mittel zum Bau der geplanten Kranken­station in meinem Heimat­ort Akwa in Nigeria zusammen bekommen.

Als ich Anfang dieses Jahres mit einer Gruppe von Pfarrgemeinde­mitgliedern in Akwa war, hatte ich bereits Kontakte zur dortigen Diözese wegen des Baugrund­stücks und zu Bau­unternehmern wegen der beabsichtigten Arbeiten aufgenommen. Selbst­verständlich wurden auch der Häuptling, der Gemeinderat und die Dorf­bewohner über unser Projekt informiert.

Als ich nun Anfang Juli erneut nach Akwa reiste, konnte ich endlich den Startschuss zum Bau der Kranken­station geben. Der Bauplatz befindet sich auf dem Grundstück der dortigen katholischen Kirchen­gemeinde.

Die mit dem Bau beauftragten Leute vor Ort haben zunächst das Grundstück gerodet, dann die Gebäude­umrisse abgesteckt und die Gräben für die Stützmauern ausgehoben. Alles in reiner Hand­arbeit, wie es gut auf den Fotos zu sehen ist! Das Bau­material wurde pünktlich geliefert. Inzwischen sind schon viele Mauern hochgezogen.

Da ich Akwa nach weniger als zwei Wochen wieder verlassen musste, habe ich die Bau­aufsicht an meinen Schwager übergeben. Er achtet darauf, dass die Arbeiter regelmäßig auf der Bau­stelle erscheinen und die Arbeiten ordentlich aus- und fortführen. Er berichtet mir laufend über die Bau­fortschritte und schickt auch neue Fotos.

Diese Fotos können Sie entweder am Ende dieser Seite oder im Foyer unserer Kirche anschauen. So können Sie mit­erleben, wie die Kranken­station entsteht.

Anfang nächsten Jahres werde ich mit einer weiteren Gruppe aus unserer Pfarr­gemeinde nach Akwa reisen, um die Kranken­station einzuweihen und der Dorf­gemeinschaft zu übergeben. Das Gebäude steht zwar auf dem Grundstück der katholischen Kirche, es soll aber allen Bürgern zugänglich sein, unabhängig von ihrer Konfession.

Da die Kranken­station auch für die Einrichtung und den laufenden Betrieb Gelder benötigt, läuft unsere Spendenaktion weiter. Ich würde mich freuen, wenn Sie die Kranken­station weiterhin finanziell unterstützen.

Vielen Dank.

Ihr Pfarrer
Dr. Ifeanyi Emejulu


Fotos vom Bau­fortschritt der Kranken­station in Akwa

Weitere aktuelle Bilder vom Bau­fortschritt werden nach und nach ergänzt. Schauen Sie einfach ab und an mal wieder auf dieser Seite vorbei.


Alle Informationen zur Motivation und der Spendenaktion finden Sie auf der Projektseite.