Neue Gottesdienstregeln gut angenommen

Seit dem 5. Mai 2020 finden in unserer Kirche wieder öffentliche Gottes­dienste statt. Das Resümee sowohl zu den gezogenen Regelungen als auch zu den bereits statt­gefunden Gottesdiensten ist positiv. Gottesdienst­besucher halten sich im Wesent­lichen an die Regeln, die ihrem und dem Schutz der anderen dienen.

Etwas verwirrend mag die Einbahn­straßen­regelung sein, die nicht genau beschildert ist und somit schwerer umsetzbar scheint. In die Kirchen­bänke geht es durch den Mittelgang. Zum Ende des Gottesdienstes sollen die Bänke über die Seiten­gänge verlassen werden. Dies führt zu einer Ent­zerrung vor den Türen zumal ein Zustrom aus der Mitte entfällt! Besonders beim Verlassen der Kirche muss auch nochmal auf die Abstands­regelung geachtet werden.

Weiterhin steht ein Gemeinde­mitglied als "Ordner" im Vorraum, um behilflich zu sein und an die Regeln zu erinnern. "Un­einsichtige" haben den Anweisungen der Ordner Folge zu leisten!

Aus Hygiene­gründen schließen Ordner die Türen vor und öffnen sie nach dem Gottesdienst. Bitte warten Sie beim Verlassen der Kirche bis die Türen geöffnet sind und halten sie gebührenden Abstand zum Ordner und den haushalts­fremden Personen.

Kirche bietet Platz für 70 Personen

Obwohl in der Kirche nur jede zweite Bank nutzbar ist und in den Bänken die Sitzplätze für Einzel­personen, Zweier- und Familien­plätze unterschieden werden, gibt es Platz für insgesamt 70 Personen. Die Plätze sind entsprechend mit Symbolen als Ein-, Zweier- oder Familien­platz markiert. Nicht zu benutzende Bereich ein den Bänken und jeweils am Rand zu den Gängen sind mit einem X gekenn­zeichnet, so dass hier bei Einhaltung automatisch 1,50 m Abstand gehalten wird.

Nachgebessert haben wir bei den Stuhl­plätzen. Ihre Standorte sind nun ebenfalls am Boden markiert und die Stühle bitten wir entsprechend stehen zu lassen und sich auch dort nur in Haus­gemeinschaften / Familien zusammen­zusetzten. In der Woche ist die Platzwahl in der Kirche weit weniger problematisch und hier wird auch nicht korrigierend eingegriffen, denn es finden alle Gottesdienst­besucher Platz. Am Wochenende oder an den kommenden Feiertagen ist es wichtig, dass die Gläubigen sich entsprechend der Aus­schilderung setzen, so dass eine maximale Anzahl Gottesdienst­besucher einen entsprechenden Platz finden kann.

Die Aufhebung des Kontakt­verbotes setzt nicht das Abstands­gebot außer Kraft. Deshalb die dringende Bitte in und vor der Kirche zu nicht im Haushalt lebenden Mitmenschen weiterhin 1,50 m Abstand zu halten.

Zeit einplanen

Bitte kommen Sie rechtzeitig zum Gottes­dienst, um in aller Ruhe einen Platz zu finden. So kann der Gottesdienst pünktlich und ohne Störungen beginnen. Sollten Sie eine Kerze in der Marien­kapelle anzünden wollen gilt vor und nach den Gottes­diensten ein Einbahn­straßen­verkehr, Ausgang ist dann der Kirchen­raum. Während der persönlichen Gebets­zeiten bitte den Gläubigen beim Verlassen der Marien­kapelle Vorrang gewähren.

Veröffentlicht am: 27. Mai 2020