Tragen einer medizinischen Maske Pflicht

Mit dem Treffen der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin am 9. Januar und der tags drauf erstellten hessischen Abfassung sind die Alltagsmasken nun nicht mehr ausreichend für den Gottesdienst.

Mit den nicht kalkulierbaren Risiken der neuen Mutationen des Corona-Virus und dem Versuch die Bevölkerung weitestgehend zu schützen, wurde die Maskenpflicht verschärft. Als akzeptable Mund-Nasenbedeckung gelten die medizinischen Masken, dazu zählen: OP-Masken oder virenfilternde Masken der Standards FFP2, KN95 oder N95. Bitte beachten Sie, dass nur Masken ohne Ausatmungsventil geeignet sind. Das Tagen dieser medizinischen Masken bleibt verpflichtend für die gesamte Dauer des Gottesdienstes, also auch auf dem Platz.

Bitte bringen Sie eine geeignete Maske zum Gottesdienst mit und halten weiterhin auf allen Wegen genügend Abstand.

Veröffentlicht am: 13. Februar 2021